WELT


17 Tote bei Waldbränden in Indien und Nepal

A+ A

Baku, 2. Mai, AZERTAC

Mindestens 17 Menschen sind bei ungewöhnlich starken Waldbränden in Indien und Nepal in den vergangenen Wochen ums Leben gekommen. Der indische Umweltminister Prakash Javadekar bezeichnete die Feuer am Montag als die schlimmsten seit 2012. Besonders betroffen ist der nordindische Bundesstaat Uttarakhand. Dort sind zurzeit rund 6000 Helfer und das Militär im Einsatz. In Nepal sind laut offiziellen Angaben mehr als 1400 Familien vor dem Feuer auf der Flucht. Hohe Temperaturen und eine starke Dürre sorgen in diesem Jahr für ungewöhnlich viele Brände in der Region.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind