WIRTSCHAFT


19. Eurasischer Wirtschaftsgipfel in Istanbul

A+ A

AZERTAC ist ein Informationsunterstüzer des Wirtschaftsgipfels

Istanbul, 6. April, AZERTAC

Mit Organisationsunterstützung von der Marmara Group Strategic and Social Research Foundation hat in Istanbul der 19. Eurasische Wirtschaftsgipfel seine Arbeit begonnen.

Aserbaidschan wurde beim Gipfel durch eine erweiterte Delegation vertreten.

Zur aserbaidschanischen Delegation gehörten der Vorsitzende der Nationalversammlung der Republik Aserbaidschan, Valeh Alasgarov, der Minister für Energetik, Natig Aliyev, der Vorsitzende der Verwaltung der Moslems im Kaukasus, Allahschukür Paschazade, der Leiter des Staatskomitees für Diasporaangelegenheiten, Nazim Ibrahimov, der Stellvertretende Minister für Kommunikation und Hightech, Elmir Valizade, der Abgeordnete der Nationalversammlung, Nizami Jafarov, die Vertreter der religiösen Gemeinschaften.

Bei einer Veranstaltung, die vom Minister für Energetik Natig Aliyev präsidiert wurde, wurde zunächst die türkische Nationalhymne intoniert.

Dann wurde ein Film über die Aktivitäten von der Marmara Group Strategic and Social Research Foundation gezeigt.

Es wurde festgestellt, dass an der Veranstaltung die Staats- und Regierungschefs, Minister und andere Beamte, Diplomaten, Abgeordnete, sowie ehemalige Staats- und Regierungschefs, Vertreter der Medien und Nichtregierungsorganisationen aus 40 Ländern teilnehmen.

Beim zweitägigen Gipfel werden die Podiumsdiskussionen zu den Themen "Wirtschaft der Seidenstraße", "Energie", "erzwungene Migration", "Terrorismus" usw. stattfinden.

Der Gipfel wird seine Arbeit auch am 7. April fortsetzen.

Sabir Schahtakhti, AZERTAC

Istanbul

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind