SPORT


1.Tag der WM in rhythmischer Gymnastik in Baku

A+ A

Baku, 22. Juli, AZERTAC

Heute startete in der aserbaidschanischen Hauptstadt Baku das Finale der Weltmeisterschaft in der rhythmischen Sportgymnastik des internationalen Turnverbands, wie AZERTAC bereits berichtete.

Die 26 weltbesten Gymnastinnen und 9 Gruppen aus 17 Ländern kämpfen um die Meisterschaft.

Aserbaidschan ist durch die Teilnehmerin der Olympischen Spiele in Rio Marina Durunda und die EM-Silber-und Bronzegewinnerin Jale Piriyeva vertreten. Im Wettkampf für Gruppen treten Siyana Vasileva, Ayschen Bayramova, Alexandra Platonova, Diana Doman und Elif Zeynep Celep an.

Am ersten Tag der WM wurden die Qualifikationswettkämpfe mit Reifen und Bällen ausgetragen. Die Turnerinnen, die die ersten acht Plätze belegt haben, zogen ins Finale ein.

Margarita Mamun aus Russland belegte beim Wettkampf mit Ball mit 19.050 Punkten den ersten Platz. Ihre Teamkolleginnen Aleksandra Soldatova (19.000 Punkte) und Yana Kudryavtseva (18.900 Punkte) landeten auf Platz zwei und drei.

Die aserbaidschanische Turnerin Marina Durunda belegte mit 18.450 Punkten den fünften Platz und zog damit ins Finale ein. Andere aserbaidschanische Turnerin Jale Piriyeva landete mit 17.200 Punkten auf Platz drei. Mit diesem Ergebnis konnte sie sich für das Finale nicht qualifizieren.

Auch in der Qualifikationsrunde des Turniers mit Reifen zeigten die russischen Turnerinnen die besten Leistungen. Yana Kudryatseva (19,400 Punkte), Margarita Mamun (19,350 Punkte) und Aleksandra Soldatova (18.950 Punkte) belegten die ersten drei Plätze.

Aserbaidschanische Gymnastin Jale Piriyeva zog bei Übungen mit Reifen mit 17,550 Punkten Ersatzspielerin auch ins Finale ein. Marina Durunda landete mit 16.550 Punkten auf Platz 21.

Die russischen Turnerinnen sind Spitzenreiter des Turniers im Mehrkampf. Mit 38.400 Punkten landet Margarita Mamun auf dem ersten Platz. Yana Kudryatseva sichert sich mit 38.300 Punkte Platz zwei und Aleksandra Soldatova belegt mit 37.950 Punkten den dritten Platz. Aserbaidschanische Turnerin Marina Durunda landet mit 35.000 Punkten auf Platz zehn. Jale Piriyeva liegt mit 34.750 Punkten auf Platz zwölf.

Bei Wettkämpfen mit Band für Gruppen landete die aserbaidschanische Mannschaft mit 16.500 Punkten auf Platz acht und zog ins Finale ein. Das russische Team belegte mit 18.800 Punkten den ersten Platz, die israelische Mannschaft landete mit 18.350 Punkte auf Platz zwei und der dritte Platz ging mit 18.150 Punkten an das italienische Team.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind