POLITIK


24. Jahrestag des Völkermords von Chodschali: Ein Treffen im indonesischen Parlament

A+ A

Jakarta, 4. Februar, AZERTAC

Der aserbaidschanische Botschafter in Indonesien, Tamerlan Garayev, hat sich mit dem Vorsitzenden der Beratenden Volksversammlung des Parlaments von diesem Land, Zulkifli Hasan, getroffen. Am Treffen gewidmet dem 24. Jahrestag der Chodschaliner Tragödie nahmen ebenfalls der neue indonesische Botschafter Husnan Bey Fananie, der bald nach Aserbaidschan geschickt werden soll, darunter das Mitglied der aserbaidschanisch-indonesischen interparlamentarischen Gruppe Linda Megawati, lokale Medienvertreter, teil.

Botschafter Tamerlan Garayev sprach über die Entwicklung der bilateralen Beziehungen zwischen den beiden Ländern. Er sagte, der Hauptzweck des Treffens sei der 14. Jahrestag des Völkermords von Chodschali. Der Diplomat gab detaillierte Information über die armenische Aggression gegen Aserbaidschan sowie über die in der Region Bergkarabach durch armenische Streitkräfte gegen die aserbaidschanische Zivilbevölkerung, Frauen und Kinder verübten Gräueltaten.

Zulkifli Hasan sagte, dass er keine Worte findet, von diesen Gräueltaten der Armenier gegen Zivilisten, vor allem gegen Frauen und Kinder zu sprechen. Er kritisierte diese Annexionspolitik Armeniens.

Zulkifli Hassan teilte mit, er beabsichtige, im laufenden Jahr Aserbaidschan zu besuchen, um die Aggression Armeniens gegen Aserbaidschan sowohl in der Nationalversammlung, als auch auf einer Pressekonferenz zu verurteilen. Er sagte, Indonesien werde gerechte Position Aserbaidschans auch weiter unterstützen.

Botschafter Tamerlan Garayev überreichte der indonesischen Seite eine Vielzahl von Materialien, Videos und Bücher über die Aggression Armeniens gegen Aserbaidschan.

In der lokalen Presse sind Informationen über das Treffen sowie ein Interview des aserbaidschanischen Botschafters weitgehend veröffentlicht.

Vugar Agayev, AZERTAC

Jakarta

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind