WIRTSCHAFT


250 Flugzeuge des Typs Airbus A320neo für indische Airline

A+ A

Baku, 15. Oktober, AZERTAG

Die indische Billigfluggesellschaft IndiGo beschert Airbus den nach Anzahl der Flugzeuge größten Einzelauftrag: Das Unternehmen hat eine Absichtserklärung unterschrieben, 250 Maschinen des Typs Airbus A320neo zu bestellen. Der Vertrag umfasst auch eine Option für weitere 100 Maschinen des gleichen Typs.

Nach Listenpreis wären die Flugzeuge rund 25 Milliarden US-Dollar wert. Jedoch räumen die Hersteller ihren Kunden bei so großen Stückzahlen hohe Rabatte ein. IndiGo dürfte tatsächlich deutlich unter 20 Milliarden für die Jets zahlen. Zusammen mit Maschinen aus einem früheren Auftrag kommt IndiGo nun auf 430 bestellte A320neo - und 530, wenn die Absichtserklärung eingerechnet ist.

Indien gilt neben China seit Jahren als einer der vielversprechenden Wachstumsmärkte der Luftfahrt, doch hat er die Erwartungen bislang nicht erfüllt. Starke Überkapazitäten haben für Preisverfall gesorgt, kaum eine Airline schreibt schwarze Zahlen. Air India überlebt dank milliardenschwerer Staatshilfen, Jet Airways hat in Air Berlin-Anteilseigner Etihad ihren Retter gefunden. IndiGo ist derzeit die einzige größere indische Fluggesellschaft, die profitabel fliegt. Sie hat derzeit 83 Flugzeuge und kommt auf einen Marktanteil im Inlandsverkehr von rund 30 Prozent. Das Unternehmen wurde erst 2006 gegründet. Beobachter rechnen damit, dass IndiGo im kommenden Jahr an die Börse geht.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind