KULTUR


36. Sitzung des Exekutivrats von ISESCO schließt ihre Arbeit ab

A+ A

Baku, 24. November, AZERTAC

Die 36. Sitzung des Exekutivrats der Islamischen Organisation für Bildung, Wissenschaft und Kultur (ISESCO) in Baku hat am 24. November ihre Arbeit abgeschlossen. Am Ende der zweitägigen Sitzung wurde ein Abschlussbericht verabschiedet.

Wie AZERTAC unter Berufung auf das Ministerium für Kultur und Tourismus berichtet, schätzte der Vorsitzende des Exekutivrates von der ISESCO, Dr. Boubacar Doukouré, bei seiner Abschlussrede die Arbeit der Sitzung hoch ein.

Der Minister für Kultur und Tourismus von Aserbaidschan, Abulfas Garayev, sagte, dass die Stärkung der Beziehungen zwischen den islamischen Ländern und die Vertiefung der bilateralen Beziehungen sehr wichtig sind. Er betonte, dass die Durchführung der 36. Sitzung des Exekutivrats von der ISESCO für die Gäste aus verschiedenen Ländern gute Möglichkeit geschaffen hat, sich mit Aserbaidschan noch näher vertraut zu machen.

Der Minister sagte, dass die umfangreichen Vorarbeiten geleistet werden, um die 12. Generalkonferenz in Baku auf einem hohem Niveau durchzuführen.

ISESCO-Generaldirektor, Abdulaziz Othman Al-Twaijri, bemerkte, dass die Ausrichtung der Generalkonferenz in Aserbaidschan ein gutes Anzeichen für gute Zusammenarbeit Aserbaidschans mit der ISESCO ist.

Hier sei erwähnt, dass die 12. Generalkonferenz der ISESCO am Donnerstag, dem 26. November in Baku ihre Arbeit beginnt.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind