WELT


4,2 Milliarden Menschen weltweit ohne Internetzugang

A+ A

Wien, 14. Januar, AZERTAC

Mehr als vier Milliarden Menschen weltweit haben keinen Zugang zum Internet.

4,2 Milliarden Menschen weltweit ohne Internetzugang

Dies sind fast 60 Prozent der Weltbevölkerung, wie die Weltbank Mittwochnacht in Washington mitteilte. Da das Internet vor allem in den reichen Ländern zur Verfügung stehe, entstehe eine "digitale Kluft", erklärte die Organisation. In Indien leben demnach mit 1,1 Milliarden die meisten Menschen ohne Internet, in China sind es 755 Millionen und in Indonesien 213 Millionen. Rund um den Globus sind es 4,2 Milliarden Menschen. Die Kluft wird einem Weltbank-Bericht zufolge noch größer, wenn es um das schnelle Internet geht. Davon profitierten weltweit lediglich 1,1 Milliarden Menschen und damit weniger als 15 Prozent der Weltbevölkerung.

Die Zahl der Internetnutzer erhöhte sich weltweit binnen zehn Jahren um mehr als das Dreifache. Von einer Milliarde im Jahr 2005 stieg sie bis Ende 2015 auf 3,2 Milliarden, heißt es in dem Bericht.

Elgün Niftaliyev, AZERTAC

Wien

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind