WELT


42 Passagiere und 5 Besatzungsmitglieder sterben bei Flugzeugabsturz in Pakistan

Baku, 7. Dezember, AZERTAC

Im Norden Pakistan ist ein Passagierflugzeug mit mehr als 40 Menschen an Bord abgestürzt. Nach Angaben von einem Polizisten in der Nähe des mutmaßlichen Unglücksortes sei das Flugzeug der Pakistan International Airlines (PIA) um 16.42 Uhr Ortszeit in bergigem Gelände abgestürzt.

Ein Sprecher der Zivilluftfahrtbehörde bestätigte den Absturz, wie der Sender Geo TV meldete. In einer Mitteilung der Fluglinie hieß es nur, man habe Minuten vor der geplanten Landung in Islamabad den Kontakt zu der Maschine verloren. „Wir haben alle Ressourcen mobilisiert, um das Flugzeug zu finden“, schrieb die PIA auf Twitter.

An Bord der Turboprop-Maschine sind laut einer im Internet veröffentlichten Passagierliste 42 Passagiere und Geo TV zufolge mindestens drei Besatzungsmitglieder.

Unter den Opfern der Flugzeugtragödie sind auch zwei Österreicher.

Nach "Presse"-Informationen handelt es sich bei den österreichischen Opfern um Harald K. und Herwig E., zwei Mitarbeiter der Firma Andritz Hydro mit Sitz in Wien. Zudem dürfte noch ein chinesischer Mitarbeiter des Technologiekonzerns an Bord gewesen sein, der eine Niederlassung in China betreibt. Die leitenden Angestellten hielten sich wegen eines Wasserkraftprojekts im Norden Pakistans auf.

Das Flugzeug war in Chitral nahe der afghanischen Grenze gestartet und auf dem Weg in die Hauptstadt Islamabad. Die Armee habe Soldaten und Helikopter mobilisiert, teilte ein Sprecher mit. Sie seien auf dem Weg zum Unglücksort. Über die Ursache ist noch nichts bekannt. Bei dem Flugzeug handelt es sich nach Angaben der Fluglinie um eine Turboprop-Maschine des Typs ATR-42.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text haben, markieren Sie ihn, drücken Sie auf Taste ctrl + enter und senden ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind