POLITIK


AZERTAC-Generaldirektor Aslan Aslanov: Journalismus muss seinen Platz im Zeitalter innovativer Techniken finden VIDEO

A+ A

Baku, 30. September, AZERTAC

Wie AZERTAC berichtete, findet im Rahmen des fünften Internationalen Humanitären Forums Baku mit Unterstützung der Nachrichtenagentur AZERTAC ein runder Tisch „Transformation des Journalismus zum Informationszeitalter und seine Rolle in der Gewährleistung des interkulturellen Dialogs“ statt.

AZERTAC-Generaldirektor Aslan Aslanov sagte im Interview vor den Journalisten, dass am heutigen runden Tisch mehr als 80 Vertreter aus ca. 50 Ländern der Welt teilnehmen. Die meisten von ihnen sind Leiter und Vertreter ausländischer Nachrichtenagenturen , Radio-und Fernsehgesellschaften. An den Debatten beteiligen sich ebenfalls prominente Politiker. Unter diesen Persönlichkeiten sind auch der ehemalige Präsident von Kroatien, die Vizepräsidentin des argentinischen Parlaments und der UNESCO-Generaldirektor. Sie tauschen ihre Meinungen mit Medienvertretern über globale Probleme sowie Themen, die am runden Tisch diskutiert werden.

A. Aslanov sagte: „Bei den Gesprächen am runden Tisch werden drei wichtige und aktuelle Themen, wie alternative Modelle für die Entwicklung des Journalismus in einer Informationsgesellschaft, die Rolle des modernen Journalismus in der Gewährleistung des interkulturellen und interreligiösen Dialogs sowie die Bedeutung des virtuellen Journalismus und die Rolle von sozialen Netzwerken zur Sprache gebracht“.

Darüber hinaus konzentrieren sich Teilnehmer auch auf eine starke Konkurrenz zwischen den traditionellen und sozialen Medien. Das ist auch eines der wichtigsten Probleme von globaler Bedeutung. In diesem Sinne muss der Journalismus seinen Platz im Zeitalter innovativer Techniken finden. Ich möchte noch einmal betonen, dass die Transformation des Journalismus zum Informationszeitalter und seine Rolle im Dialog zwischen den Kulturen und Relligionen eine wichtige Plattform für die Weltmedien sind, so Aslan Aslanov.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind