POLITIK


Abgeordneten im Deutschen Bundestag waren zu Besuch in Göygöl

A+ A

Baku, 15. September (AZERTAG). Große aserbaidschanische Gastfreundschaft und viele Spuren deutscher Geschichte begegneten einer Gruppe von Abgeordneten im Deutschen Bundestag bei ihrem Besuch in Göygöl.

AZERTAG zufolge fand in der lutherischen Kirche in Göygöl, die im achtzehnten Jahrhundert von den Deutschen gebaut worden war und jetzt als ein Heimatkundemuseum funktioniert, ein Treffen von deutschen Gästen mit dem Chef der Exekutive des Bezirks, Arif Seyidov, statt. Die Abgeordneten wurden hier über die Kultur und Wirtschaft der Region Göygöl ausführlich informiert.

Nach dem Treffen haben die deutschen Gäste von höchstem Punkt von Göygöl, dem Flaggenplatz die Ansichten von Göygöl genossen. Anschließend waren die Gäste im Hausmuseum von Viktor Klein, dem letzten deutschen Siedler in Göygöl.

Die Vorsitzende des Ausschusses für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung im Deutschen Bundestag, Frau Dagmar Wöhrl, sagte: “Ich habe über Aserbaidschan und seine rasche Entwicklung viel gehört. Und nun sehe ich es mit meinen eigenen Augen. Natürlich hat Aserbaidschans Staatspräsident sehr große Verdienste um die Erzielung dieser Fortschritte. Daher ist die Bundesregierung am Ausbau der Zusammenarbeit mit Aserbaidschan interessiert. Es ist kein Zufall, dass Deutschland seit 1994 bis jetzt mehr als 600 Millionen Dollar in Aserbaidschan investiert hat. Und das ist ein Zeichen für gute Beziehungen”.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind