GESELLSCHAFT


Absturz der AN-12: Die Leichen sind nach Baku gebracht

A+ A

Baku, 20. Mai, AZERTAC

Die Leichen von Besatzungsmitgliedern der Maschine vom Typ “AN-12“ der Fluglinie Silk Way, die in Afghanistan abgestürzt war, sind nach Baku geracht worden. Die Leichen werden einer medizinischen Untersuchung unterzogen werden.

Wie das Zivilluftfahrtamt gegenüber der Staatlichen Nachrichtenagentur AZERTAC erklärte, das Flugzeug der Fluglinie Silk Way sei zum Frachtverkehr im Innern Afghanistans in Miete genommen. Die Maschine flog das Dwyer Airport aus Bagraev (Afghanistan) an und schlug dann Kurs nach Mary ( Flughafen Turkmenistan), um zu tanken. An Bord der Maschine war keine Fracht.

In der Maschine saßen Passagiere und Crew aus Aserbaidschan, der Ukraine und Usbekistan. An Bord der Maschine waren insgesamt 9 Menschen.

Bei dem Absturz sind die Techniker Andrei Ganja und Ramsi Aliyev am Leben geblieben. Derzeit werden ihnen ärztliche Hilfe geleistet.

Darüber hinaus wurden die Flugschreiber des abgestürzten Flugzeugs auch nach Baku gebracht. Sie sind in einem befriedigenden Zustand, hieß es.

Eine Untersuchungskommission, die vom aserbaidschanischen Zivilluftfahrtamt eingesetzt worden ist, arbeitet noch am Unglücksort.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind