SPORT


Adrián Ramos: Erst La Liga, dann China?

Baku, 29. Dezember, AZERTAC 

Seit 2014 trägt Adrián Ramos das Trikot von Borussia Dortmund, seit 2014 versucht der Kolumbianer vergeblich, einen Platz in der ersten Elf zu ergattern. Zwar trifft der 30-Jährige nicht selten, wenn er von Beginn an auf dem Rasen steht, an Pierre-Emerick Aubameyang ist dennoch kein Vorbeikommen. Gerüchte über einen Abschied aus Dortmund halten sich daher wenig überraschend hartnäckig. Das neuste betrifft gleich zwei Klubs.

Angeblich lockt Chinas Super League den Nationalspieler. Nach einem ersten kolportierten Angebot von Beijing Guoan deutete jedoch wenig daraufhin, dass Ramos seine Karriere bereits abseits der großen Ligen ausklingen lassen will. "calciomercato.com" bringt nun aber eine Variante ins Spiel, die Top-Fußball mit dem Abenteuer China verbinden würde.

Wie das Portal exklusiv erfahren haben will, soll sich nun auch Chongqing Lifan um den Dortmunder bemühen und dabei mehr als die üblichen Rekord-Gehälter in den Ring werfen. Der Klub will sich Ramos demnach elf Millionen Euro kosten lassen und mit einem Dreijahres-Vertrag ausstatten, ihn aber vorerst zum Granada CF verliehen in Spaniens Oberhaus verleihen. Beide Vereine gehören dem chinesischen Geschäftsmann Jiang Lizhang.

Haken an der Sache: Granada spielt in Spanien gegen den Abstieg, um sicher gegen Messi, Ronaldo und Co. anzutreten, müsste der Deal also schon im Winter über die Bühne gehen. Fraglich ist allerdings, ob der BVB seinen Backup-Stürmer dann ziehen lässt. Zwar betonte BVB-Boss Hans-Joachim Watzke unlängst, dass man unter Umständen Akteure ziehen lassen werde, die wenig zum Zuge gekommen seien, aber Watzke schloss eigene Neuzugänge gleichzeitig aus. Ergänzung müsste im Falle eines Ramos-Abschieds aber wohl her.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text haben, markieren Sie ihn, drücken Sie auf Taste ctrl + enter und senden ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind