WELT


Afghanistan: 20 Tote und 64 Verletzte bei Anschlägen auf Moschee

Baku, 2. August, AZERTAC 

Bei zwei Anschlägen auf eine Moschee in der afghanischen Stadt Herat sind 29 Menschen getötet und weitere 64 verletzt worden.

Verantwortliche erklärten, einer der Täter hätte sich im Eingangsbereich der Cevadiye Moschee im Zentrum von Herat in die Luft gesprengt. Der zweite Angreifer sei in die Moschee gestürmt und hätte wahllos um sich geschossen.

Die Moschee sei nach den Angriffen in einem unbenutzbaren Zustand gewesen.

Es wird befürchtet, dass die Zahl der Opfer steigt. Bislang bekannte sich niemand zu der Tat.

Unterdessen verurteilte die Türkei den Angriff aufs Schärfste.

Das Außenministerium teilte in seiner Erklärung mit, ”Wir verurteilen den abscheulichen Anschlag auf die heilige Stätte, der auf unschuldige Menschen zielte.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text haben, markieren Sie ihn, drücken Sie auf Taste ctrl + enter und senden ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind