POLITIK


Aktueller Verhandlungsstand zur Beilegung des Bergkarabach-Konflikts in Krakow besprochen

A+ A

Baku, 27. Januar, AZERTAG

Der aserbaidschanische Außenminister, Elmar Mammadyarov ,hat sich im Rahmen seines Arbeitsbesuchs in Polen am Dienstag in der Stadt Krakow mit den Co-Vorsitzenden der OSZE Minsk-Gruppe Igor Popov (Russland), James Warlik (USA), Pierre Andrieu (Frankreich) und dem Persönlichen Beauftragten des OSZE-Vorsitzes für den Minsk-Prozess , Andrzej Kasprzyk (Polen), getroffen

Laut Auskunft des Pressedienstes des Ministeriums für Auswärtige Angelegenheiten wurde beim Treffen der aktuelle Verhandlungsstand zur Beilegung des armenisch-aserbaidschanischen Berg-Karabach-Konfliktes sowie über den Aktionsplan der Minsk-Gruppe für das kommende Jahr diskutiert.

Außenminister Elmar Mammadyarov lenkte die Aufmerksamkeit der Co- Vorsitzenden auf die Provokationshandlungen Armeniens und ging davon aus, dass solche Herangehensweise der armwenischen Seite auf die Lösung des Problems darauf gezielt ist, den Verhandlungsprozess zu beschädigen.

Für eine friedliche Beilegung des Konfliktes muss Armenien in erster Linie seine Truppen aus den besetzten Gebieten Aserbaidschans abziehen, sagte der Minister.

Beim Treffen ging es auch um das Schicksal von unseren Landsleuten Dilgam Asgarov und Shahbaz Guluyev, die in international anerkennten Gebieten Aserbaidschans von Armeniern als Geiseln genommen wurden. Die Frage ihrer Freilassung aus der armenieschen Geiselnahme wurde vor den Co-Vorsitzenden der OSZE Minsk-Gruppe aufgeworfen.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind