SPORT


Aleksander Čeferin neuer UEFA-Präsident

A+ A

Baku, 14. September, AZERTAC

Der Slowene Aleksander Čeferin ist zum neuen Präsidenten der UEFA gewählt worden. Der 48-Jährige setzte sich beim UEFA-Kongress in Athen im ersten Wahlgang mit 42:13 Stimmen gegen den Niederländer Michael van Praag durch. Čeferin folgt auf den Franzosen Michel Platini , der 2015 von der Ethikkommission des Weltverbandes FIFA gesperrt worden war. Seine Amtszeit läuft bis 2019.

"Ich bin kein Träumer, ich bin Pragmatiker", sagte Čeferin: "Wir sind die Wächter eines wunderschönen Spiels. Ich bin dankbar, dass ich diese Aufgabe übernehmen darf. Das ist eine große Verantwortung." Er sei "kein Showman" und habe "keine Ego-Probleme", sagte der neue UEFA-Chef: "Ich bin in der Lage, Projekte umzusetzen, die die UEFA auf ein höheres Niveau bringen." Über den europäischen Fußball blase "der Wind des Wandels".

Der Milliarden-Verband habe "es mit dem Anfang einer neuen Epoche zu tun", sagte Čeferin: "Es geht nun um eine Ära der Stabilität. Es ist das Ende des Zeitalters der Privilegien. Ich bin ein Team-Player, der mit Leidenschaft arbeitet." Ganz oben auf der Agenda stehe die "gute Regierungsführung" und die "Transparenz", kündigte er an: "Wir sollten mit der Politik, mit den Intrigen aufhören. Der Fußball kommt an erster Stelle."

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind