POLITIK


Ali Ahmadov: Wir würden die Verschärfung einer Konfrontation zwischen den befreundeten Ländern Aserbaidschans nicht wünschen

A+ A

Baku, 26. November, AZERTAC

Die aserbaidschanische Gesellschaft, jeder von uns, jeder aserbaidschanischer Bürger bedauern sehr, dass sich die Beziehungen zwischen der Türkei und Russland im Zusammenhang mit dem bekannten Inzidenten, dem Abschuss des russischen Jagdbombers durch türkische Kampfflugzeuge zugespitzt haben.

Wir sind darum sehr besorgt und würden die weitere Eskalation einer Konfrontation zwischen den befreundeten Ländern Aserbaidschans nicht wünschen.

Dies erklärte in seinem Gespräch mit der Nachrichtenagentur AZERTAC, der stellvertretende Ministerpräsident, stellvertretende Vorsitzende, Exekutivsekretär der Partei "Neues Aserbaidschans", Ali Ahmadov. Er kommentiert die Spannung, die in den letzten Tagen in den Beziehungen zwischen der Türkei und Russland entstanden ist, und sagte: „Die Türkei ist unser Bruderland und ein strategischer Verbündeter. Russland ist auch ein enger Nachbar von Aserbaidschan. Zwischen unseren Ländern gibt es umfassende enge freundschaftliche Beziehungen. Ich halte es für notwendig, dass die Beziehungen Aserbaidschans zur Türkei und zu Russland eine lange Geschichte haben. Wir wollen nicht, dass sich die Konfrontation zwischen den beiden befreundeten Ländern Aserbaidschans weiter verschärft. Wir möchten, dass sich diese Spannung zwischen den beiden Ländern so bald wie möglich löst.“

Das liegt im Interesse aller Parteien und könnte zur Vermeidung von unangenehmen Prozessen in der Region beitragen. Ich möchte mit absoluter Sicherheit sagen, dass die aserbaidschanische Seite bereit ist, seine Dienste anzubieten und seine erforderlichen Schritte im Rahmen der freundschaftlichen Beziehungen mit beiden Ländern im Interesse einer baldigen Lösung von unerwünschten Spannungen zwischen der Türkei und Russland zu unternehmen, so A.Ahmadov.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind