POLITIK


Ali Hasanov: Die Anhaltung von einigen ausländischen Medienvertretern in den letzten Tagen ist darauf gezielt, sie einfach zu verweisen, ihre Aktivitäten auf den Gesetzen von Aserbaidschan aufzubauen

A+ A

Baku, 21. September, AZERTAC

Assistent des Präsidenten der Republik Aserbaidschan für sozial-politische Angelegenheiten Ali Hasanov hat seine Stellung zur Anhaltung von einigen ausländischen Medienvertretern in den letzten Tagen durch die Rechtsschutzorgane genommen.

A.Hasanov sagte in seinem Gespräch mit der Nachrichtenagentur AZERTAC folgendermaßen: „Die Aktivitäten der Massenmedien werden in Aserbaidschan in Übereinstimmung mit den einschlägigen Rechtsvorschriften des Landes geregelt. In der Gesetzgebung des Landes sind die Rechte auf die Rede- und Informationsfreiheiten sowie eine selbständige Tätigkeit von Redaktionen und Journalisten und ihre Rechte auf eine freie Informationsgewinnung-und Verbreitung völlig gewährleistet. Jedoch sollten sowohl lokale Journalisten, als auch in Aserbaidschan tätige ausländische Medienvertreter ihre Aktivitäten im Rahmen der Gesetze aufzubauen, sich ihrer Verantwortung für das Land und die Gesellschaft bewusst zu sein und auf die illegalen Schritte zu verzichten“.

Assistent des Präsidenten hat darauf hingewiesen, dass am 18. März 2015 die „Regeln für die Akkreditierung von ausländischen Medien in der Republik Aserbaidschan“ genehmigt sind. Zu unserem Leidwesen befolgen die TV-Sender wie „Interaz“, „Euroaz“, das Radio „Voice of America“, die Webseite „Meydan“ und eine Reihe von anderen ausländischen Medienorganen und deren Mitarbeiter trotz wiederholten Warnungen die einschlägigen Vorschriften nicht und setzen ihre illegalen Aktivitäten innerhalb des Landes weiter fort. Die Anhaltung von einigen ausländischen Medienvertretern in den letzten Tagen ist darauf gezielt, sie zu verweisen, ihre Aktivitäten auf den Gesetzen von Aserbaidschan aufzubauen, fügte A.Hasanov hinzu.

Zuständige Behörden im Lande werden weitere Maßnahmen gegen alle diejenigen treffen, die gegen die Gesetze der Republik Aserbaidschan verstoßen, sagte Ali Hasanov.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind