POLITIK


Ali Hasanov: Einige Kreise versuchen, die ersten Europaspiele zum Hauptthema der „schwarze PR“ gegen Aserbaidschan zu machen

A+ A

Baku, den 6. März, AZERTAG.

Nachdem das Europäische Olympische Komitee eine Entscheidung über die Austragung der ersten Europaspiele in Aserbaidschan getroffen hatte, wurden von dem Organisationskomitee im verflossenen Zeitraum sehr wichtige Arbeit für die Ausrichtung dieser internationalen Sportveranstaltung auf hohem Niveau getan. Der Bau von neuen Sportanlagen, die Modernisierung und Rekonstruktion von bestehenden Sportanlagen, Verbesserung von sozialen und Verkehrsinfrastrukturen sowie die Unterbringung der Gäste, Sicherheitsfragen und damit zusammenhängende weitere ähnliche Fragen werden erfolgreich gelöst. In seinen Erklärungen schätzte das Europäische Olympische Komitee die bisher ausgeführten Arbeiten hoch ein. Das alles bestätigt nochmals, dass die ersten Europaspiele in Aserbaidschan mit ihrer Großartigkeit in Erinnerung bleiben werden.

Das hat der Assistent des Präsidenten der Republik Aserbaidschan für die öffentlich-politische Angelegenheiten, Leiter für öffentlich-politische Angelegenheiten im Präsidialamt, Ali Hasanov, in seinem Interview für AZERTAC gesagt.

Einige interessierte Kräfte insbesonder „Radio Liberty“ verbreiten und teilen in sozialen Netzen die Videos in sozialen Netzwerken, als ob die Tiere in Aserbaidschan misshandelt werden. Somit versuchen diese Kreise, die ersten Europaspiele zum Hauptthema der „schwarze PR“ gegen Aserbaidschan zu machen. Auf solche Fälle konfrontierten wir auch während der Durchführung des Eurovision Song Contest 2012, sagte A.Hasanov.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind