WIRTSCHAFT


Alibaba hat ein Imageproblem

A+ A

Baku, 16. Juni, AZERTAC

Alibaba ist das Amazon Chinas-und hat ein Imageproblem, weil die Plattform häufig kopierte Ware anbietet. Konzernchef Jack Ma hat dies jetzt ziemlich dreist verteidigt.

Nachahmerprodukte aus China sind häufig besser als ihre Markenvorbilder - das behauptet jedenfalls der Gründer des chinesischen Onlinehändlers Alibaba, Jack Ma.

"Die Produzenten nutzen genau die gleichen Fabriken und Materialien, verwenden aber nicht den jeweiligen Markennamen", sagte er bei einer Investorenkonferenz in Hangzhou. Fälschungen böten "bessere Qualität" und zugleich "bessere Preise".

"Es ist unangebracht für eine Person in Jack Mas Position, so etwas zu sagen", sagte der Leiter des Forschungszentrums für Internethandel in Hangzhou, Cao Lei, der Nachrichtenagentur Bloomberg zu den Äußerungen. "In Einzelfällen mag es stimmen, was er sagt. Aber es ist falsch, das Phänomen zu verallgemeinern."

Alibaba steht in der Kritik, weil gefälschte Produkte auf seiner sehr beliebten Auktionsplattform Taobao problemlos zu kaufen sind. "Wir können das Problem nicht zu 100 Prozent lösen, denn es geht um einen Kampf gegen menschliche Instinkte", sagte Ma dazu. Allerdings könne Alibaba die Problematik besser angehen "als jede Regierung, jede Organisation, als irgendwer auf der Welt".

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind