KULTUR


Alle Teilnehmer für das Finale des ESC 2014 stehen fest

A+ A

kopenhagen, den 9. Mai (AZERTAG). Das zweite Halbfinale des Eurovision Song Contest in Kopenhagen ist vorbei - damit stehen nun alle Teilnehmer für das Finale fest. Auch die Startreihenfolge der Auftritte für die Show am Samstag wurde noch spät nachts bekannt gegeben. Elaiza werden für Deutschland auf dem zwölften Startplatz und damit in der ersten Hälfte der Show antreten.

Basim, als Sänger der gastgebenden Dänen, war von den Show-Verantwortlichen im Vorfeld auf Platz 23 des Finalabends gesetzt worden. Nach der Siegerpressekonferenz des zweiten Halbfinals wurden dann auch die Startränge aller übrigen Finalteilnehmer bekannt gegeben - bestehend aus den je zehn Qualifikanten beider Halbfinals sowie den Kandidaten der sogenannte “Big-Five”, die nicht in einem Halbfinale antreten müssen: Emma Marrone aus Italien, Ruth Lorenzo aus Spanien, Molly Smitten-Downes aus Großbritannien, die Twin Twins aus Frankreich - sowie das Trio Elaiza für Deutschland.

Die Startreihenfolge der Kandidaten im Finale sind folgendermaßen: 1. Ukraine, Maria Yaremchuk, "Tick Tock", 2. Weißrussland, Teo, "Cheesecake", 3. Aserbaidschan, Dilara Kazimova, "Start A Fire", 4. Island Pollapönk, "No Prejudice", 5. Norwegen, Carl Espen, "Silent Storm", 6. Rumänien, Paula Seling & Ovi, "Miracle", 7. Armenien, Aram Mp3, "Not Alone", 8. Montenegro, Sergej Ćetković, "Moj Svijet", 9. Polen, Donatan & Cleo, "Slavic Girls", 10. Griechenland, Freaky Fortune feat. Risky Kidd, "Rise Up", 11. Österreich, Conchita Wurst, "Rise Like A Phoenix", 12. Deutschland, Elaiza, "Is It Right", 13. Schweden, Sanna Nielsen, "Undo", 14. Frankreich, Twin Twin, "Moustache", 15. Russland, The Tolmachevy Sisters, "Shine", 16. Italien, Emma Marrone, "La Mia Cittá", 17. Slowenien, Tinkara Kovač ,"Spet (Round and Round)", 18. Finnland, Softengine, "Something Better, "19. Spanien Ruth Lorenzo, "Dancing In The Rain", 20. Schweiz Sebalter, "Hunter Of Stars", 21. Ungarn András Kállay-Saunders, "Running", 22. Malta, Firelight, "Coming Home" , 23. Dänemark, Basim, "Cliché Love Song", 24. Niederlande, The Common Linnets, "Calm After The Storm", 25. San Marino, Valentina Monetta, "Maybe", 26. Großbritannien Molly Smitten-Downes, "Children Of The Universe".

Anar Rzayev

Korrespondent von AZERTAG

Kopenhagen

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind