POLITIK


Am Vorabend der Europäischen Olympischen Spiele wurde in der spanischen Zeitung „La Republica“ ein Artikel über eine vorgefasste Position gegen Aserbaidschan veröffentlicht

A+ A

Baku, 6. Juni AZERTAC

Am Vorabend der Europäischen Olympischen Spiele wurde in der spanischen Zeitung „La Republica“ ein Artikel über eine vorgefasste Position gegen Aserbaidschan veröffentlicht, teilt AZERTAC mit Berufung auf die offizielle Website der Zeitung mit.

Der Autor des Artikels Marino Gallindo wies darauf hin, dass Aserbaidschan mit der Ausrichtung der ersten europäischen Spiele die europäischen Länder zusammenbringen will, den alten Kontinent neue Erfahrung miterleben lassen wird.

Auch der Druck war in der Tat zu erwarten. Wir erinnern noch an den Druck, den man während der Olympischen Spiele gegen China ausgeübt hat. Die gleiche Situation wird auch am Vorabend der Europäischen Spiele in Aserbaidschans erlebt. Die Staaten, die ihre politischen und wirtschaftlichen Interesse verfolgen, beginnen während der Spiele jenes Land, in dem die Großveranstaltung stattfindet, zu drücken, schreibt der Autor.

Was die Vorbereitung auf diese Spiele anbelangt, zitiert Marino Gallindo in seinem Artikel die Ansichten des Präsidenten des Europäischen Olympischen Komitees (EOC) Patrick Hickey und erinnert daran, dass die Vorbereitung für diese Spiele auf hohem Niveau ist.

Im Artikel geht es auch um diese Spiele sowie um das Ausmaß dieser grandiosen Sportveranstaltung.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind