WELT


Angela Merkel und Donald Trump treffen sich in Washington

Baku, 13. März, AZERTAC

Die deutsche Kanzlerin Angela Merkel und US-Präsident Donald Trump werden sich am Dienstag in Washington treffen. Sie wollen bei ihrer Begegnung auch über das Thema duale Berufsausbildung sprechen.

Geplant sei ein Runder Tisch mit Unternehmensvertretern und Auszubildenden, sagte Regierungssprecher Steffen Seibert am Montag in Berlin. Merkel wird auf der Reise von den Vorstandschefs der deutschen Unternehmen Siemens, BMW und Schaeffler begleitet.

Das Treffen Merkels mit Trump beginnt nach Seiberts Angaben um 10.45 Uhr Ortszeit (15.45 Uhr MEZ) im Weißen Haus. Dabei soll es zunächst um die internationale Lage und die transatlantische Partnerschaft gehen. Um 13.15 Uhr (18.15 Uhr MEZ) ist eine gemeinsame Pressekonferenz geplant. Danach gibt es ein Arbeitsessen zu Wirtschafts- und Handelsthemen. Zur Handelspolitik sagte Seibert, für die deutsche Bundesregierung sei Protektionismus nicht der richtige Weg. „Wir glauben an eine nicht-protektionistische Weltwirtschaftsordnung.“

Weiter sagte er zu dem ersten Treffen Merkels mit Trump: „Das ist ein ganz normaler, aber nützlicher und notwendiger Meinungsaustausch mit dem Präsidenten unseres wichtigsten und engsten transatlantischen Partners.“

Die Kanzlerin freue sich auf die Gelegenheit zu einem ausführlichen Gespräch. „Deutschland und die USA sind Partner und weit mehr als das. Die Liste unserer gemeinsamen Interessen ist sehr lang.“

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text haben, markieren Sie ihn, drücken Sie auf Taste ctrl + enter und senden ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind