POLITIK


Anhaltende Besetzung aserbaidschanischer Gebiete durch Armenien bedroht den Frieden und die Stabilität in der Region

A+ A

Baku, 6. Januar, AZERTAG

Die anhaltende Besetzung aserbaidschanischer Gebiete durch Armenien und die Präsenz der armenischen Streitkräfte in diesen Gebieten bedrohen den Frieden und die Stabilität in der Region.

Dies erklärte der Leiter des Pressedienstes des Ministeriums für Auswärtige Angelegenheiten Aserbaidschans, Hikmet Hajiyev, als er die Aussagen der Sprecherin des US- Staatsdepartements Jen Psaki über verschärfte Spannung an der Front kommentierte, gibt die Nachrichtenagentur AZERTAG bekannt.

Wie auch die Sprecherin des Außenministeriums sagte, sollen die beiden Konfliktparteien an den Verhandlungen über ein Friedensabkommen teilnehmen, sagte H.Hajiyev. Leider versucht die armenische Seite mit allen Mitteln, den Beginn der Arbeit an einem Friedensabkommen zu verhindern. Die an der Frontlinie eskalierte Spannung ist es auch ein schlagender Beweis dafür, fügte er hinzu.

Das offizielle Baku hat wiederholt erklärt, dass für Vorbeugung von Zwischenfällen an der Kontaklinie und friedliche Beilegung des Konfliktes in erster Linie Armenien seine Streitkräfte von besetzten Gebieten Aserbaidschans abziehen soll, so H.Hajiyev.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind