SPORT


Argentinien ist bei der Copa América mit einem Sieg gestartet

A+ A

Baku, 7. Juni, AZERTAC

Auftaktpleite für den Titelverteidiger. Chile ist mit einer Niederlage gegen Argentinien in die Copa América gestartet. Lionel Messi saß beim zweifachen Weltmeister nur auf der Ersatzbank.

Argentinien ist bei der Copa América mit einem Sieg gestartet. In der Neuauflage des Vorjahresfinals gewann das Team auch ohne den angeschlagenen Superstar Lionel Messi 2:1 (0:0) gegen Titelverteidiger Chile.

Der zuletzt an Rückenproblemen leidende Messi verfolgte das erste Gruppenspiel in Santa Clara/Kalifornien von der Bank aus. Chile hatte in Arturo Vidal (Bayern München), Charles Arganguiz (Leverkusen) und Eduardo Vargas (Hoffenheim) seine drei Bundesliga-Legionäre in der Startelf.

Die Argentinier hatten anfangs die besseren Chancen. Gonzalo Higuain (22. Minute) sowie Marcos Rojo (23.) verfehlten jeweils knapp. Auf der Gegenseite parierte Torwart Sergio Romero nach einer halben Stunde stark gegen einen Schuss von Alexis Sánchez.

Ángel Di María überwand Chile-Schlussmann Claudio Bravo schließlich mit einem Linksschuss ins kurze Eck (50.), Éver Banega war neun Minuten später aus fast der gleichen Position ebenfalls mit einem Schuss in die Torwartecke erfolgreich. Der Anschlusstreffer von Jose Pedro Fuenzalida in der Nachspielzeit war nur noch Ergebniskosmetik.

Im ersten Spiel der Gruppe D hatte zuvor Panama dank Doppeltorschütze Blas Pérez 2:1 (1:0) gegen Bolivien gewonnen. Der Copa-Neuling trifft in der Nacht zu Samstag im Duell der Auftaktsieger auf Argentinien, während Chile gegen Bolivien die ersten Punkte einfahren muss, um sich als einer der beiden Gruppenbesten für das Viertelfinale zu qualifizieren.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind