WELT


Argentiniens Außenministerin tritt zurück

Baku, 30. Mai, AZERTAC

Argentiniens Außenministerin Susana Malcorra (62) ist zurückgetreten. Dafür gebe ausschließlich persönliche Gründe, sagte Staatschef Mauricio Macri am Montag in Buenos Aires. Der gegenwärtige Botschafter in Paris, Jorge Faurie, soll das Ministeramt übernehmen.

Bundeskanzlerin Angela Merkel besucht Argentinien am 8. Juni im Rahmen der Vorbereitungen zum G20-Gipfel im Juli in Hamburg. Argentinien soll von Deutschland den Vorsitz der G20 übernehmen. Zur “Gruppe der Zwanzig“ (G20) gehören die führenden Industrie- und Schwellenländer der Welt. Sie ist seit 2009 zentrales Forum für die internationale wirtschaftliche Zusammenarbeit.

Malcorra ist nach dem Abgang des Finanzministers Alfonso Prat-Gay vor einem Jahr das zweite Mitglied des Kabinetts Mauricio Macris, das seit seiner Amtsübernahme vor eineinhalb Jahren zurücktritt.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text haben, markieren Sie ihn, drücken Sie auf Taste ctrl + enter und senden ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind