SPORT


Argentinische Sportmarketingfirma Torneos y Competencias stimmt einer Geldstrafe in Höhe von 112,8 Millionen Dollar zu

Baku, 14. Dezember, AZERTAC

Die argentinische Sportmarketingfirma Torneos y Competencias S.A. hat einer Geldstrafe in Höhe von 112,8 Millionen Dollar im Zuge des Korruptionsskandals bei der FIFA zugestimmt.

Durch die Einigung mit der US-Staatsanwaltschaft kann das Unternehmen eine Anklage verhindern, sofern es in den nächsten vier Jahren zu keinen weiteren Sanktionen kommt. Torneos soll über 15 Jahre mehrere Millionen Dollar für die Bestechung eines hochrangigen FIFA-Offiziellen ausgegeben haben, um sich dessen Unterstützung für die TV-Rechte der Weltmeisterschaften 2018, 2022, 2026 und 2030 zu sichern.

"Die heutige Ankündigung markiert einen weiteren wichtigen Schritt in unserem anhaltenden Bemühen, Korruption im internationalen Fußball zu entwurzeln", erklärte US-Staatsanwalt Robert Capers.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text haben, markieren Sie ihn, drücken Sie auf Taste ctrl + enter und senden ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind