POLITIK


Armenische Soldaten nehmen Mitarbeiter von AZERTAC und Associated Press unter Beschuss VIDEO

A+ A

Terter, 5. April, AZERTAC

Eine Gruppe von Journalisten und Kameramännern, die heute morgen im Dorf Gapanli des Rayons Terter an der Kontaktlinie von Truppen Aufnahmen machten, sei von armenischen Einheiten unter Beschuss genommen worden.

Nach Angaben von Journalisten haben die armenischen Streitkräfte ihr Auto im Dorf mit Absicht unter Feuer aus Kanonen genommen.

Das Dorf Gapanli wird von armenischen Positionen regelmäßig verfolgt. Die Dorfbewohner sind um diesen intensiven Beschuß der bewaffneten armenischen Verbände sehr unruhig. Sollten die Armenier im Dorf etwas Besonderes merken, dann richten sie sofort die Waffe. Als sie sahen, dass die Journalisten heute morgen hier Aufnahme machen, nahmen sie das Gelände unter Beschuss. Daher waren wir gezwungen, das Dorf sogleich zu verlassen, sagten Journalisten. Eines von unseren Fahrzeugen wurde von armenischen Soldaten im offenen Gelände beschossen. Zum Glück war der Schuss nicht genau gezielt, so Journalisten.

Im Auto waren Mitarbeiter der aserbaidschanischen und amerikanischen Nachrichtenagenturen AZERTAC und Associated Press.

 

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind