POLITIK


Aserbaidschan-Bulgarien Beziehungen sind historisch tief verwurzelt

A+ A

Baku, 9. März, AZERTAC

Die Aserbaidschan-Bulgarien Beziehungen sind historisch tief verwurzelt.

Dieser Gedanke wurde bei einem Treffen der First Lady von Aserbaidschan Mehriban Aliyeva mit der bulgarischen Botschafterin in Aserbaidschan Maya Hristova ausgedrückt.

Präsidentin der Heydar Aliyev Stiftung Mehriban Aliyeva äußerte sich zufrieden über das Treffen mit der Botschafterin Maya Hristova und den aktuellen Stand der Zusammenarbeit zwischen Aserbaidschan und Bulgarien. First Lady von Aserbaidschan erinnerte an gemeinsame Projekte, die im Rahmen dieser Zusammenarbeit umgesetzt werden. Es bestehen heute enge Beziehungen zwischen den beiden Völkern und Ländern. Darüber hinaus halten auch die Staatschefs und Regierungen der beiden Länder enge Kontakte, fügte Mehriban Aliyeva hinzu. Sie hob die Rolle von Maya Hristova in dieser Zusammenarbeit besonders hervor. First Lady von Aserbaidschan erinnerte auch daran, dass mit Unterstützung der Heydar Aliyev Stiftung das Architekturmuseum "Trapesiza" im bulgarischen Veliko Tarnovo restauriert wird. Ihr zufolge seien die Restaurierungsarbeiten fast abgeschlossen.

Botschafterin Maya Hristova dankte der Stiftung für das Projekt, das in Bulgarien durchgeführt wird, und betonte das hohe Niveau der Beziehungen zwischen den beiden Ländern.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind