WIRTSCHAFT


Aserbaidschan ernennt seinen Handelsvertreter in China

Baku, 6. Juni, AZERTAC

Teimur Nadiroglu ist zum Handelsvertreter Aserbaidschans in der Volksrepublik China ernannt worden. Das ist bereits der zweite Handelsvertreter Aserbaidschans im Ausland.

Laut der Auskunft des aserbaidschanischen Wirtschaftsministeriums gegenüber der Nachrichtenagentur AZERTAC ist die Ernennung eines Handelsvertreters Aserbaidschans in China im Hinblick auf die Förderung des Nicht-Ölexportes, Brands Made in Azerbaijan und der chinesischen Investitionen sehr wichtig.

Teymur Nadiroglu arbeitete in Aserbaidschan, den USA und China in den Bereichen Investitionen, Buchhaltung, Geschäftsentwicklung und Finanzplanung. Vom 2008 bis heute ist er Geschäftsführer des Unternehmens Primum Consulting Ltd. in China. Er hat in den USA studiert, und spricht Englisch, Russisch, Türkisch und Chinesisch.

Im Jahr 2016 betrug der Handelsumsatz zwischen Aserbaidschan und China ca. 1 Milliarde US-Dollar. Aserbaidschan arbeitete mit China im Investitionsbereich erfolgreich zusammen.

Es sei erwähnt, dass Staatspräsident Ilham Aliyev am 26. Januar 2017 ein Dekret über die "Ernennung von Handelsvertretern in den Botschaften und Konsulaten der Republik Aserbaidschan im Ausland" unterzeichnet hat.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text haben, markieren Sie ihn, drücken Sie auf Taste ctrl + enter und senden ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind