KULTUR


Aserbaidschan nimmt an Buchmesse in Minsk teil

A+ A

Baku, 10. Februar, AZERTAC

Die 23. Minsker internationale Buchmesse nimmt ihre Arbeit heute auf, gibt AZERTAC unter Berufung auf die Nachrichtenagentur BelTA bekannt.

Gäste aus 29 Ländern nehmen an der Veranstaltung des Jahres teil. Aussteller der Minsker Buchmesse sind in diesem Jahr Aserbaidschan, Belarus, Großbritannien, Venezuela, Deutschland, Israel, der Iran, Italien, Kasachstan, China, Südkorea, Kuba, Kirgisien, Litauen, Palästina, Polen, Russland, Syrien, die USA, Tadschikistan, die Türkei, die Ukraine, Finnland, Frankreich, Tschechien, die Schweiz, Schweden, Ecuador.

Auf dem Programm stehen mehr als 200 Veranstaltungen, darunter Präsentationen der Bücherprojekte, Treffen mit bekannten belarussischen und ausländischen Verfassern. Weitere wichtige thematische Stationen der Messe sind 25 Jahre GUS, 30 Jahre Tschernobyl, 70 Jahre UNO, das 400. Todesjahr von William Shakespeare, Jubiläumsdaten von Maxim Bogdanowitsch, Wladimir Muljawin, Kondrat Krapiwa, Iwan Schamjakin, Iwan Melesh.

Das 2. internationale Symposium der Literaturschaffenden "Der Schriftsteller und die Zeit" bildet das Highlight der Ausstellung. Erwartet werden Literaten aus GUS und Ausland. Ein Seminar für junge Schriftsteller steht auf dem Programm. Es werden die Gewinner des 55. Nationalen Wettbewerbs "Die Kunst des Buches" ausgezeichnet.

Die 23. Minsker internationale Buchmesse endet am 14. Februar. Die Organisatoren des Forums sind das Informationsministerium von Belarus und die Minsker Stadtregierung.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind