POLITIK


Aserbaidschan ruft japanische Gesellschaften auf, sich an Initiative für kaspisches Erdgas anzuschließen

A+ A

Tokio, 14. März, AZERTAC

Assistent des Präsidenten der Republik Aserbaidschan für sozial-politische Angelegenheiten, Ali Hasanov, hat japanische Gesellschaften dazu aufgerufen, sich an die Initiative für den Transport des Erdgases aus Aserbaidschan nach Europa anzuschließen.

In einem Exklusivinterview für japanische Nachrichtenagentur JIJI Press betonte Ali Hasanov, Aserbaidschan hege große Hoffnungen auf den Ausbau der Tätigkeit von japanischen Gesellschaften im Kaspischen Meer. Derzeit entwickelt Aserbaidschan gemeinsam mit der Europäischen Union eine Initiative für den südlichen Gaskorridor, sagte er.

Ali Hasanov gab seiner Hoffnung Ausdruck, dass japanische Unternehmen in Gasvorkommen „Schahdeniz“ viel investieren und ihre Geschäftsaktivitäten hier erweitern werden.

Im Interview wurde besonders betont, dass Aserbaidschan eine der ehemaligen Sowjetrepubliken ist, die ihre Zusammenarbeit mit Europa erweitert haben.

Vugar Agayev, AZERTAC

Tokio

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind