POLITIK


Aserbaidschan trifft eine einseitige Entscheidung, Vergeltungsakte zu stoppen

A+ A

Baku, 3. April, AZERTAC

Angesichts der anhaltenden Anrufe von internationalen Organisationen und als Folge einer friedlichen Politik, die von der Regierung von Aserbaidschan verfolgt, stoppen die Streitkräfte Aserbaidschans einseitig die Gegenangriffe und Vergeltungsakte gegen den Feind in den besetzten Gebieten der Republik Aserbaidschan und beschlossen die Abwehrmaßnahmen in den befreiten Gebieten zu starten.

Laut der Meldung des Verteidigungsministeriums gegenüber der staatlichen Nachrichtenagentur AZERTAC werden die aserbaidschanischen Truppen ohne Einschränkung des Einsatzes von Waffen mit allen Mitteln offensive Operationen fortsetzen, um die besetzten Gebiete zu befreien und unsere territoriale Integrität zu gewährleisten, wenn armenische Militär die provozierenden Attacken nicht stoppen und unsere Wohngebiete und Stellungen weiter beschießen.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind