POLITIK


Aserbaidschan und Finnland diskutieren die Fragen der Weiterntwicklung der Beziehungen

A+ A

Baku, 4. Dezember, AZERTAG

Der aserbaidschanische Außenminister Elmar Mammadyarov hat sich im Rahmen seiner Teilnahme an der 21. Tagung des Außenministerrates der OSZE-Mitgliedstaaten in Basel mit seinem finnischen Amtskollegen Erkki Tuomioja getroffen.

Laut dem Pressedienst des Ministeriums für Auswärtige Angelegenheiten fand beim Treffen ein Meinungsaustausch über die Fragen der Weiterentwicklung der bilateralen Beziehungen zwischen den beiden Ländern sowie über die Zusammenarbeit im Rahmen der internationalen Organisationen statt.

Während des Treffens wurde der große Beitrag Aserbaidschans zu europäischer Energiesicherheit festgestellt, sowie die Bedeutung der transanatolischen und transadriatischen Pipelines betont.

E. Mammadyarov informierte seinen finnischen Amtskollegen über den armenisch-aserbaidschanischen Konflikt um Berg-Karabach und den aktuellen Verhandlungsprozess für Beilegung des Konfliktes. Für eine friedliche Lösung des Problems müssen in erster Linie die armenischen Streitkräfte aus den besetzten Gebieten Aserbaidschans abgezogen werden, sagte er.

Armenien behindert die Lösung des Konfliktes und führt provozierenden Zwecken dienende großmaßstäbliche militärische Übungen in den besetzten Gebieten Aserbaidschans durch, sagte E.Mammadyarov.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind