WIRTSCHAFT


Aserbaidschan und Iran werden Zusammenarbeit im Bereich alternative und nichtspeicherbare Energiequellen besprechen

Baku, 1. August, AZERTAC

Zwischen Aserbaidschan und dem Iran werden die Besprechungen über Zusammenarbeit im Bereich alternative und nichtspeicherbare Energiequellen stattfinden.

Wie die Nachrichtenagentur AZERTAC unter Berufung auf den Pressedienst der Staatlichen Agentur für alternative und nichtspeicherbare Energiequellen (SAANE) mitteilt, wird Mitglied der staatlichen Kommission für die Zusammenarbeit in wirtschaftlichen, geschäftlichen, humanitären Bereichen zwischen der Islamischen Republik Iran und der Republik Aserbaidschan, Akim Badalov, in Zusammensetzung einer Delegation eine Reise in den Iran unternehmen. Im Rahmen des Besuches ist die Besprechung die Aussichten für die bestehenden Beziehungen zwischen Aserbaidschan und dem Iran auf verschiedenen Gebieten sowie die Abhaltung einer Reihe der Treffen geplant. In diesem Kontext wird auch Durchführung von Diskussionen über die Zusammenarbeit im Bereich alternative und nichtspeicherbare Energiequellen erwartet.

Am 12. November 2013 wurde zwischen der Staatlichen Agentur für alternative und nichtspeicherbare Energiequellen von Aserbaidschan und dem Ministerium für Energetik des Iran eine Absichtserklärung unterzeichnet. Das Dokument unterzeichneten Direktor von der SAANE, Akim Badalov und stellvertretender Direktor der iranischen Gesellschaft „Tavani“ Davud Manzur.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text haben, markieren Sie ihn, drücken Sie auf Taste ctrl + enter und senden ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind