POLITIK


Aserbaidschan und Jordan diskutieren die Aussischten für Zusammenarbeit

A+ A

Amman, 30. Dezember, AZERTAG

Der Botschafter Aserbaidschans in Jordanien, Sabir Agabayov, traf sich mit dem Vorsitzenden der Antikorruptionskommission dieses Landes, Samih Bino. Beim Treffen fand ein Gedankenaustausch über die Aussichten für bilaterale Zusammenarbeit in verschiedenen Bereichen sowie über die bestehende Lage in der Region statt.

Im Laufe des Gesprächs wurde über die Geschichte der Freundschaft und der brüderlichen Beziehungen zwischen den beiden Ländern gesprochen, eine wichtige Rolle der persönlichen Freundschaftsbeziehungen in der Stärkung dieser Beziehungen betont.

Der aserbaidschanische Botschafter sagte, dass Aserbaidschan immer zur Zusammenarbeit bereit sei. Der Botschafter gab Information über die Aktivitäten der Antikorruptionsbehörde bei der Generalstaatsanwalt der Republik Aserbaidschan und dem Bürgerservice “ASAN” und wies darauf hin, dass die Durchführung eines Erfahrungsaustauschs in künftiger Richtung zielgerichtet sein würde.

Während des Treffens erzählte der Botschafter auch über den armenisch-aserbaidschanischen Berg-Karabach-Konflikt, seinen schweren Folgen und Auswirkungen auf die Wirtschaft des Landes und sagte, dass infolge der armenischen Aggression gegen Aserbaidschan mehr als eine Million Bürger des Landes zu Flüchtlingen und Binnenvertriebenen wurden.

Asya Hajizadeh

Sonderberichterstatterin

Amman

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind