POLITIK


Aserbaidschan und Palästina diskutieren die Aussichten für Beziehungen

A+ A

Baku, 15. Oktober, AZERTAG

Der aserbaidschanische Premierminister, Artur Rasizade, hat sich am Mittwoch, dem 15. Oktober mit dem Minister für Auswärtige Angelegenheiten von Palästina, Riyad al-Maliki, getroffen, der zu einem offiziellen Besuch in Aserbaidschan weilt, teilt die Telegraphenagentur AZERTAG mit Berufung auf den Pressedienst des Ministerkabinetts mit.

Im Treffen unterstrichen die Seiten die Möglichkeiten und Aussichten für die Entwicklung der aserbaidschanisch-palästinensischen Wirtschaftsbeziehungen. Angesichts eines großen Interesses von Palästina für die Aufnahme der engen Beziehungen zu Aserbaidschan wurde auf die Bedeutung der Aktivierung der Kontakte zwischen den Geschäftskreisen für die Förderung der gegenseitig vorteilhaften Zusammenarbeit hingewiesen.

Im Laufe des Gesprächs über die regionalen Konflikte in der modernen Welt betonten die Seiten die Notwendigkeit der Beilegung ähnlicher Probleme im Rahmen des Völkerrechts, der Grundsätze der Unverletzlichkeit der Grenzen und der territorialen Integrität.

Beim Treffen tauschten die Seiten ihre Meinungen über andere Fragen von gemeinsamem Interesse aus.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind