WIRTSCHAFT


Aserbaidschan wurde auf der traditionellen Konferenz in Großbritannien präsentiert

A+ A

Cambridge, den 25. Juli (AZERTAG). In der britischen Stadt Cambridge begann ihre Arbeit die traditionelle internationale Cambridge- Konferenz. 

AZERTAG zufolge wurde Aserbaidschan auf dieser wichtigen Konferenz durch eine Delegation geleitet vom Vorsitzenden des Staatlichen Komitees für Boden und Kartographie, Akademiker Garib Mammadov, vertreten. An der Veranstaltung nehmen Chefs von kartographischen Strukturen verschiedener Länder der Welt teil.

Der Generaldirektor der nationalen Organisation für Kartographie Großbritanniens, Vanessa Lawrence, erzählte bei der Eröffnungsveranstaltung über die Bedeutung der traditionell durchgeführten Konferenz.

Die Hauptfragen der Tagesordnung der Konferenz sind „Wirtschaft der Kartographie- und Katasterdaten“, „Rolle der nationalen kartographischen und Katasterorganisationen in den Sonderveranstaltungen“, „Entwicklung der Industrie, Marktwirtschaft und Möglichkeiten“, Entwicklung der regionalen Initiativen“, „Bedeutung der internationalen geographischen Standards“.

Im Rahmen der Konferenz sind die Auftritte von Leitern der entsprechenden UN-Strukturen und Besprechungen über das Thema, Durchführung einer Reihe von Veranstaltungen geplant.

Die Konferenz dauert bis 27. Juli.

Orchan Ismaylov

EB von AZERTAG

Cambridge

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind