POLITIK


Aserbaidschaner protestieren gegen armenisches Bombardement vor dem Brandenburger Tor

Berlin, 8. Juli, AZERTAC

Laut der Auskunft des staatliche Komitees für Arbeit mit Diaspora gegenüber AZERTAC organisierte das Aserbaidschanische Haus in Berlin vor dem Brandenburger Tor in Berlin eine Protestaktion gegen armenisches Bombardement im Dorf Alkhanli im aserbaidschanischen Bezirk Fuzuli, bei dem Zivilisten getötet wurden.

Aktionsteilnehmer mit aserbaidschanischen und türkischen Fahnen und Transparenten von getöteten aserbaidschanischen Kindern in der Hand verurteilten auf Schärfste den Mord an Allahverdiyeva Sahiba Idris (51) und Guliyeva Zahra Elnur (2) am Abend des 4. Juli durch armenische Streitkräfte.

Protestler forderten den Abzug armenischer Truppen aus aserbaidschanischen Gebieten und rufen internationale Gemeinschaft auf, mit ihrer Gleichgültigkeit und dem Schutz von Armenien aufzuhören, gegen dieses Land Sanktionen zu verhängen, endlich Maßnahmen zu ergreifen, um diese Annexionspolitik Armeniens zu beenden.

Demonstranten gingen davon aus, dass die Befreiung der aserbaidschanischen Gebiete aus der armenischen Okkupation der einzige Weg für die Gewährleistung eines dauerhaften Friedens und der Stabilität in der Region ist.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text haben, markieren Sie ihn, drücken Sie auf Taste ctrl + enter und senden ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind