POLITIK


Aserbaidschanisch-argentinische Beziehungen haben eine reiche Agenda

A+ A

Baku, 30. April, AZERTAC

Beim Treffen der argentinischen Außenministerin, Susana Malcorra, mit dem aserbaidschanischen Geschäftsträger ad interim, Raschad Aslanov, sind verschiedene Aspekte der bilateralen Beziehungen zwischen den beiden Ländern diskutiert worden, gibt AZERTAC unter Berufung auf den Pressedienst des Außenministeriums bekannt.

Beim Treffen wurde es festgestellt, dass die aserbaidschanisch-argentinischen Beziehungen eine reiche Agenda haben. Es gibt großes Potenzial für den weiteren Ausbau der Zusammenarbeit. Die beiden Seiten betonten die Bedeutung der gegenseitigen Besuche.

Bei den Gesprächen fand ein Meinungsaustausch über den armenisch-aserbaidschanischen Berg-Karabach-Konflikt und andere Fragen von gemeinsamem Interesse statt.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind