POLITIK


Aserbaidschanisch-japanische Beziehungen entwickeln sich weiter

A+ A

Baku, 30. August, AZERTAC

Eine Delegation um den parlamentarischen Vizeminister des japanischen Ministeriums für Auswärtige Angelegenheiten Motome Takisawa hat am Dienstag das aserbaidschanische Parlament Milli Mejlis besucht, teilt AZERTAC mit.

Beim Treffen zeigten sich die Seiten zufrieden mit der Entwicklung der politischen, wirtschaftlichen Beziehungen zwischen den beiden Ländern.

Der Chef der aserbaidschanisch-japanischen interparlamentarischen Freundschaftsgruppe Mukhtar Babayev sagte, dass die gegenseitigen Besuche und abgehaltenen Treffen einen weiteren Anstoß zur Entwicklung der japanisch-aserbaidschanischen Beziehungen geben werden. In den letzten 25 Jahren, vor allem nach den Unabhängigkeitsjahren sind die Beziehungen zwischen Aserbaidschan und Japan in verschiedenen Bereichen, besonders auf den Wirtschafts- und Industriesektoren deutlich ausgebaut.

Motome Takisawa sagte, dass es gemeinsames Interesse an der Entwicklung der Beziehungen zwischen den beiden Ländern gibt. Er brachte die Hoffnung zum Ausdruck, dass sich die aserbaidschanisch-japanische Zusammenarbeit auch weiterhin stärken wird.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind