POLITIK


Aserbaidschanische Botschaft in den USA am Festival „Passport DC-2014“ teilgenommen

A+ A

Washington, den 4. Mai (AZERTAG). Die Aserbaidschanische Botschaft in den USA hat im Rahmen des Festivals „Passport DC-2014“ ihre Türen für die Bewohner und Gäste der Hauptstadt der Vereinigten Staaten eröffnet.

Den Gästen wurden aserbaidschanische Nationaltänze („Nälbaki“, „Uzundärä“, „Yally“ u.a.) in der Darbietung von der Tanzgruppe „Seidenstraße“ („Silk Road Dance Company“) präsentiert. Die Informationen über die Geschichte, Bräuche und Sitten unseres Landes, sowie die Muster der aserbaidschanischen nationalen Küche erweckten bei den Besuchern großes Interesse.

Das Hauptziel des Festivals „Passport DC“, das jedes Jahr in Washington veranstaltet wird, ist, die Bürger der USA mit verschiedenen Kulturen vertraut zu machen, den Gesichtskreis von Menschen und ihre Kenntnisse in der Geografie zu erweitern, ihnen bei der Unternehmung einer Reise in dieses oder jenes Land zu helfen.

Am diesjährigen Festival nahmen die Botschaften von 50 Ländern teil.

Yusif Babanli

EB von AZERTAG

Washington

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind