WIRTSCHAFT


Aserbaidschanische Kaspische Schifffahrtsgesellschaft und Kasachische Eisenbahnen gründen JV

Baku, 4. April, AZERTAC

Die Geschlossene Aktiengesellschaft “Aserbaidschanische Kaspische Schifffahrt“ und die Geschlossene Aktiengesellschaft „Kasachische Eisenbahnen„ haben einen Vertrag über die Gründung eines Joint Ventures (JV) im Bereich des Güterverkehrs auf der Trans-Kaspischen Internationalen Transportroute (TCITR) unterzeichnet.

Der Vertrag über die Gründung des Gemeinschaftsunternehmens wurde von dem Vorsitzenden der Aserbaidschanischen Kaspischen Schifffahrt Rauf Valiyev und dem Präsidenten der Kasachstan Eisenbahnen Kanat Alpysbayev in Baku unterzeichnet. Das Dokument ist ein wesentlicher Bestandteil der im Dezember 2016 zwischen den beiden Seiten unterzeichneten Vereinbarung über die strategische Zusammenarbeit.

Die Gründung des JV wird zur Entwicklung der TCITR und ihrer effektiven Nutzung einen weiteren Anstoß geben sowie die Verwandlung Aserbaidschans in einen bedeutenden Knotenpunkte und das Logistikzentrum positiv beeinflussen.

Die TCITR ist von großer Bedeutung insbesondere für die Entwicklung von Beziehungen zwischen den Turkstaaten und wird das Wachstum des Handelsvolumens zwischen den teilnehmenden Staaten fördern.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text haben, markieren Sie ihn, drücken Sie auf Taste ctrl + enter und senden ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind