SPORT


Aserbaidschanische Mannschaft gewinnt Silber im Zorkhana

Baku, 20. Mai, AZERTAC

Am Samstag, dem 20. Mai haben in der "Baku Crystal Hall" die Wettbewerbe im Zorkhana der vierten Islamischen Spiele der Solidarität begonnen, berichtet AZERTAC.

Die aserbaidschanische Männer-Mannschaft hat am ersten Tag der Wettkämpfe bei den Übungen Gruppe Silber gewonnen. Am Turnier nehmen die Nationalmannschaften von neun Länder - Afghanistan, Aserbaidschan, Bangladesch, dem Iran, Irak, Kirgistan, Pakistan, Tadschikistan und Uganda teil. Die iranische Mannschaft gewann Goldmedaille. Bronze gingen an die afghanischen und irakischen Mannschaften.

Exekutivmitglied der Föderation der Islamischen Spiele der Solidarität, Präsident der Internationalen Zorkhana-Föderation Bahram Afscharzadeh überreichte Medaillen

Zorkhana stellt eine alte Kampfkunst dar. Als traditionelle Sportstätte dient die Institution des Zorkhana “Haus der Stärke“ als Ort der Ausbildung und Übung. Übungen in Zorkhanas dienten ursprünglich der Vorbereitung auf Kampfsituationen. Die Tradition des Zorkhana, in dem traditionelle Kraftsportarten praktiziert werden, ist neben dem Aserbaidschan im Iran, in der Türkei, Afghanistan, dem Irak und einigen anderen Ländern verbreitet.

Zorkhana wurde seit dem 2013 ins Spielprogramm der Islamischen Spiele aufgeommen.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text haben, markieren Sie ihn, drücken Sie auf Taste ctrl + enter und senden ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind