OFFIZIELLE CHRONIK


Aserbaidschanische Ringer-Nationalmannschaft ist Champion der Wettbewerbe im griechisch-römischen Stil
Präsident Ilham Aliyev verfolgt Finale VIDEO

Baku, 18. Mai, AZERTAC

Wie AZERTAC berichtet, sind die Wettbewerbe im griechisch-römischen Stil der vierten Islamischen Solidaritätsspiele zu Ende gegangen. Die aserbaidschanischen Ringer holten in den Wettkämpfen insgesamt 4 Gold, 1 Silber und 3 Bronzen.

Präsident Ilham Aliyev und Familienmitglieder verfolgten das Finale der Wettbewerbe.

Kamran Mammadov holte am zweiten Tag der Wettbewerbe in der Gewichtsklasse bis 66 kg Gold.

Dann fand die Verleihungszeremonie statt.

Präsident Ilham Aliyev überreichte Medaillen.

Dann wurde zu Ehren des aserbaidschanischen Sieger-Athleten die Nationalhymne der Republik Aserbaidschan intoniert und die Flagge aufgezogen.

Olympiasieger Elvin Mursaliyev (75 kg) bezwang im Finale den türkischen Ringer Furkan Bayrak mit 1:0 und holte damit das 54. Gold für Aserbaidschan bei den vierten Islamischen Spielen der Solidarität.

Ein anderer aserbaidschanischer Ringer Islam Abbasov (85 kg) schlug im Endkampf Ali Cengizi aus der Türkei mit 3.1 und gewann damit die nächste Goldmedaille des aserbaidschanischen Kaders bei den Islamischen Spielen der Solidarität.

Sabah Schariati (130 kg) holte Bronze bei den Wettbewereben.

Am ersten Tag der Wettkämpfe kämpften Ringer in den Gewichtklassen bis 59, 71, 80 und 98 kg. Den ersten Tag der Wettbewerbe beendeten aserbaidschanische Athleten mit 1 Gold, 1 Silber und 2 Bronzen. Orchan Nuriyev (98 kg) holte Gold und Rafig Huseynov (80 kg) schnappte sich Silber. Murad Mammadov (59 kg) und Rasul Chunayev (71 kg) holten Bronzemedaille

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text haben, markieren Sie ihn, drücken Sie auf Taste ctrl + enter und senden ihn uns