POLITIK


Aserbaidschanische und indonesische Seiten diskutieren über weiteren Ausbau der Beziehungen

A+ A

Jakarta, 9. März, AZERTAC

Wir geben uns mit der Entwicklung der Beziehungen zwischen Aserbaidschan und Indonesien, sowie der gegenseitigen Unterstützung in der internationalen Arena zufrieden und die Fortsetzung dieser Tendenz ist sehr wichtig.

Das sagte der stellvertretende Premierminister Eltschin Afandiyev, der zwecks der Teilnahme an der fünften Sondersitzung der "Organisation für Islamische Zusammenarbeit"(OIC) zum Thema "Befreiung von Palästina und der Heiligen Stadt el-Quds" nach Jakarta weilte, beim Treffen mit dem indonesischen Vizepräsidenten Muhammad Jusuf Kalla. Beim Treffen tauschten die Seiten Meinungen über die Diversifizierung der Zusammenarbeit und Aspekte der Beziehungen im humanitären Bereich zwischen den beiden Ländern aus.

Der stellvertretende Premierminister dankte der indonesischen Seite für die Unterstützung der territorialen Integrität Aserbaidschans und für ihre gerechte Stellung für die Beilegung des armenisch-aserbaidschanischen Berg-Karabach-Konflikts.

Beim Treffen mit dem indonesischen Minister für Tourismus Arief Yahya wurde darauf hingewiesen, dass es ein großes Potenzial für die wirtschaftliche Zusammenarbeit, insbesondere auf dem Tourismussektor zwischen den beiden Ländern gibt.

Der aserbaidschanische Botschafter in Indonesien Tamerlan Garayev nahm auch an den Treffen teil.

Vugar Agayev, AZERTAC

Jakarta

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind