POLITIK


Aserbaidschanische und italienische Städte Gach und Bormio sich verbrüdert

A+ A

Bormio, den 9. März (AZERTAG). In italienischer Stadt Bormio hat eine feierliche Unterzeichnung des Dokumentes über die Verbrüderung von aserbaidschanischen und italienischen Städten Gach und Bormio stattgefunden.

An der Veranstaltung nahmen der aserbaidschanische Botschafter in Italien Vagif Sadigov, der Chef der Exekutive der Region Gach, Musa Sakiliyev, Bürgermeister von Bormio Giuseppe Okki und andere Regierungsbeamten teil.

Vor dem Beginn der Unterzeichnung fand ein Gedankenaustausch über eine Reihe von Fragen von gemeinsamem Interesse statt.

Dann wurde das Dokument über die Verbrüderung von Städten Gach und Bormio unterzeichnet.

Es muß darauf hingewiesen werden, dass heute zwischen den Städten von Aserbaidschan und Italien enge Beziehungen etabliert sind, und die Aufnahme von brüderlichen Beziehungen zu einer Tradition geworden ist.

Es wurden bereits jeweilige Kooperationsdokumente über die Verbrüderung von Genua mit Sumgait, Cerveteri mit Lenkoran und Valmontone mit Geokchai, Positano mit Naphthalan unterzeichnet. Darüber hinaus erzielte man eine Vereinbarung über die Verbrüderung von Turin mit Ganja, und Florenz mit Scheki.

Magsud Dadaschov

EB von AzerTAGDer

Bormio

 

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind