KULTUR


Aserbaidschanischer Volkskünstler Habil Aliyev ist im Alter von 89 Jahren gestorben

A+ A

Baku, 9. September, AZERTAC

Der Volkskünstler Aserbaidschans, der weltberühmte hervorragende Kamantscha-Spieler, Habil Aliyev, ist im Alter von 89 Jahren gestorben.

AZERTAC zufolge fand am 9. September eine Abschiedsfier in derAserbaidschanischen Staatlichen Philharmonie namens Muslum Magomaev statt.

Bei der Abschiedsfier hielt Minister für Kultur und Tourismus Abulfas Garayev ein Rede. Minister Garayev sprach von unersetzlichen Verdiensten von Habil Aliyev um die Entwicklung der aserbaidschanischen Musik und seiner beispiellosen Spielweise auf Kamantscha.

Habil Aliyev wurde am 28. Mai 1927 im Dorf Utschgovag der Agdash Region geboren. Im Jahr 1952 immatrikulierte er in der Spezialmusikschule namens Asaf Zeynalli in Baku. Habil Aliyev lernte beim berühmten Tar-Spieler Gurban Primov und dem Mugam-Sänger Khan Schuschiniski die Mugam-Kunst.

Er gab die Gastspiele in den ehemaligen Sowjetrepubliken sowie in der Türkei, Deutschland, Großbritannien, dem Iran, Pakistan, Indien, Ägypten, der Schweiz, den Niederlanden, Tunis, Japan, Syrien und anderen Ländern der Welt. In den Vereinigten Staaten, Frankreich, Japan, Griechenland, Italien und anderen Ländern waren die CDs von Habil Aliyev veröffentlicht.

Im Jahr 1987 wurde ihm der Titel des „Volkskünstlers“ verliehen. Darüber hinaus wurde der Künstler mit den höchsten Orden Aserbaidschans „Şöhrət" und Istiqlal“ sowie mit verschiedenen Zeichen, Diplomen und Medaillen ausgezeichnet.

Der Verstorbene wurde in der ersten Ehrenallee in Baku beerdigt.

Gott habe seine Seele gnädig!

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind