OFFIZIELLE CHRONIK


Aserbaidschans Präsident Ilham Aliyev besichtigt nach Baku gebrachte neue elektrische Züge VIDEO

A+ A

Baku, 3. Juni, AZERTAC

Am 3. Juni hat Präsident von Aserbaidschan Ilham Aliyev die neuen elektrischen Züge besichtigt.

Der Verkehrsminister Ziya Mammadov und Vorsitzender der geschlossenen Aktiengesellschaft „Aserbaidschanische Eisenbahn“ Javid Gurbanov informierten den Staatschef über die Rekonstruktion der Ringbahn Baku-Sumgait-Baku.

Man gab dem Präsidenten Informationen auch über das Projekt für elektrifizierte Bahnstrecke „Baku- Heydar Aliyev International Airport“. Diese Bahnlinie mit einer Länge von 25 km wird eine wichtige Rolle bei der Beseitigung der Personenbeförderungsdichtigkeit in der Stadt spielen.

Dann besichtigte Präsident Ilham Aliyev die nach Baku gebrachten neuen elektrischen Züge.

Es wurde festgestellt, dass die Züge von Typ „KISS“ im Werk „Stadler Minsk“ der Gesellschaft „Stadler Rail Group“ hergestellt wurden. Jeder Zug hat vier Waggon und eine Passagierkapazität von 919 Personen. Für eine komfortabele Beförderung von Passagieren sind in Waggon alle Voraussetzungen geschaffen. Die zweistöckigen elektrischen Züge werden während der ersten Europäischen Spiele zwischen dem Personenbahnhof „Baku“ und der Haltestelle „Koroghlu“ betreiben und später auf der Strecke Baku-Khirdalan-Sumgait zur Nutzung überlassen. Die Durchschnittsgeschwindigkeit der Züge liegt bei 63 km/h.

Abschließend führte Präsident Ilham Aliyev den Zug.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden