OFFIZIELLE CHRONIK


Aserbaidschans Präsident Ilham Aliyev besucht Scheich Zayid-Moschee in Abu Dhabi VIDEO

A+ A

Abu Dhabi, 1. Februar, AZERTAC

Wie ein AZERTAC-Sonderkorrespondent berichtet, hat der aserbaidschanische Präsident Ilham Aliyev am Montag, dem 1. Februar im Rahmen seines offiziellen Besuchs in den Vereinigten Arabischen Emiraten die Scheich Zayid-Moschee in Abu Dhabi besucht.

Präsident von Aserbaidschan wurde informieret, dass sie die größte Moschee in den Vereinigten Arabischen Emiraten ist. Das Sakralbauwerk befindet sich auf einem rund 56 Hektar großen Grundstück am Südostende der Hauptinsel und ist benannt nach Emir Zayid bin Sultan Al Nahyan, einem Mitgründer und erstem Präsidenten der Vereinigten Arabischen Emirate, dessen Grab sich auf dem Gelände befindet.

Präsident Ilham Aliyev besuchte zugleich das Grab von Scheich Zayid bin Sultan Al Nahyan.

In ihren Außenmaßen von 224 mal 174 Metern bietet die Moschee Platz für 40.000 Gläubige. Das Innere der Moschee ist mit einem 5627 Quadratmeter großen, handgeknüpften Teppich ausgelegt, der 47 Tonnen schwer ist – darunter 35 Tonnen Wolle und 12 Tonnen Baumwolle. Auch er gilt als größter seiner Art auf der Welt.

Präsident Ilham Aliyev trug sich in das Gästebuch in der Moschee ein.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden