OFFIZIELLE CHRONIK


Aserbaidschans Präsident Ilham Aliyev hält Beratung zur Lösung wirtschaftlicher und sozialer Fragen abVIDEO

A+ A

Baku, 18. Januar, AZERTAC

Am 18. Januar ist unter dem Vorsitz des Präsidenten von Aserbaidschan Ilham Aliyev eine Beratung über die Lösung von wirtschaftlichen und sozialen Fragen abgehalten worden.

Der Präsident sagte, dass als Folge eines drastischen Ölpreisverfalls im Jahr 2015 die ölexportierenden Länder in der Welt auf die Schwierigkeiten konfrontiert sind. Der Ölpreis hat sich im letzten Jahr um das Vierfache gesunken. Das verursachte die Einkommensverminderung, sagte der Staatschef. Aserbaidschan unternimmt wichtige Schritte, um einen Ausweg aus der Lage zu finden, fügte Präsident Ilham Aliyev hinzu. Das Staatsoberhaupt wies auf die Wichtigkeit der weiteren Vertiefung der Reformen im Lande hin.

Vor allem wird man ein besonderes Augenmerk auf den sozialen Schutz von Menschen lenken. Einer der wichtigsten Schritte in dieser Richtung ist bereits getan worden. Vor kurzem wurden die Renten und Gehälter um 10 Prozent erhöht, sagte der Präsident.

In Anbetracht der geringen Auslandsverschuldung des Landes und aktuellen Situation können aus ausländischen Finanzmärkten ausreichende finanzielle Mittel auf den aserbaidschanischen Markt herangezogen werden. Auch die Frage der weiteren Entwicklung des Nicht-Öl-Sektors wird priorisiert werden. Mit Unterstützung des Nationalfonds zur Förderung des Unternehmertums werden 250 Millionen Manat (AZN) zinsgünstige Darlehen gewährt werden. Die Investitionen in Regionen werden bei rund 1 Mrd. AZN liegen, sagte Präsident Ilham Aliyev.

Aserbaidschan ist ein am schnellsten wachsendes Land der Welt. Daher wird es mit wirtschaftlicher Entwicklung in Aserbaidschan kein Problem geben, sagte der Staatschef.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden